Titel des Moduls:

Verkehrsunfallanalyse und Fahrzeugsicherheit

Accident Reconstruction and Vehicle Safety
Leistungspunkte nach ECTS:

3

Verantwortliche/-r für das Modul:
Prof. Dr. rer. nat. Volker Schindler
Sekreteriat:
TIB 13
E-Mail:
info@kfz.tu-berlin.de

Modulbeschreibung

1. Qualifikationsziele

Der Besuch der Veranstaltung befähigt die Studierenden dazu, die weiterführenden Zusammenhänge in der Unfallrekonstruktion zu verstehen und an praktischen Fragestellungen anzuwenden. Spezielle Kenntnisse zu ausgewählten Themen der Unfallrekonstruktion werden erlangt. Außerdem erlangen die Studenten an konkreten Beispielen Wissen über die Ableitungen und Anwendungen in der Unfallforschung und der Fahrzeugsicherheitsentwicklung.

Fachkompetenz: 60%    Methodenkompetenz: 30%    Systemkompetenz: 0%    Sozialkompetenz: 10%   

2. Inhalte

Die Lehrinhalte vermitteln einen weiterführenden Einblick in spezielle verkehrsteilnehmerspezifische Fragestellungen der Unfallanalyse. In projektorientierter Gruppenarbeit werden theoretische Kenntnisse zu den Spezialthemen erworben. Darüber hinaus wird in ein Software-Werkzeug eingeführt, mit dem ein realer Unfall nachgerechnet wird. Weitergehend werden die Spezialthemen anhand von Datenbankauswertungen auf ihre Relevanz im realen Unfallgeschehen geprüft und Gegenmaßnahmen am Fahrzeug abgeleitet.

3. Modulbestandteile

Lehrveranstaltung
Art
SWS
LP (ECTS)
P/W/WP
Semester
Verkehrsunfallanalyse und Fahrzeugsicherheit
IV
2
3
P
SS

4. Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Vorlesung und praktische Übung in Gruppenarbeit

5. Voraussetzungen für die Teilnahme

Besuch der IV "Analyse von Verkehrsunfällen", Kenntnisse der Kfz-Technik, möglichst erworben durch Besuch der Veranstaltung "Grundlagen der Kraftfahrzeugtechnik I und II", sichere, transferierbare Kenntnisse der technischen Mechanik und Mathematik. Gutes Beherrschen der deutschen Sprache.

6. Verwendbarkeit

Die Absolventen erwerben vertiefte Kenntnisse (theoretisch und methodisch) in der Unfallrekonstruktion und ihre Anwendung in der Unfallforschung und der Fahrzeugsicherheitsentwicklung kennen.

7. Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Der Arbeitsaufwand für 3 LP entspricht insgesamt 90 Arbeitsstunden (1 LP für 30 Arbeitsstunden):
15 Vorlesungswochen à 2 Std.= 30 Std.,
40 Std. Vor- und Nachbereitung der Vorlesung und Übungsbearbeitung,
20 Std. Prüfungsvorbereitung.

8. Prüfung und Benotung des Moduls

Mündliche Prüfung.

9. Dauer des Moduls

Das Modul ist für ein Semester vorgesehen.

10. Teilnehmer(innen)zahl

Die maximale Teilnehmerzahl ist aus praktischen Gründen auf 20 Personen begrenzt. Bevorzugt werden Studierende des Masterstudiengangs Fahrzeugtechnik. Die weitere Auswahl orientiert sich an den Vorkenntnissen (nachzuweisen durch Qualifikationen, die durch den Besuch der Lehrveranstaltung "Analyse von Verkehrsunfällen" erworben wurden, oder durch anderweitig erworbene, gleichwertige Kenntnisse).

11. Anmeldeformalitäten

Anmeldung zur Prüfung:
studiengangspezifisch;
im Masterstudiengang Fahrzeugtechnik erfolgt die Anmeldung i. d. R. über QISPOS.
Eine vorherige interne Anmeldung ist zwingend erforderlich.

12. Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform vorhanden? Nein
Wenn ja, wo kann das Skript gekauft werden?
Skript in elektronischer Form vorhanden? Nein
Wenn ja, Internetseite angeben:
Literatur:Zeitschriftenreihe "Verkehrsunfall und Fahrzeugtechnik";
Hermann Appel, Gerald Krabbel, Dirk Vetter, "Unfallforschung und Unfallmechanik", 2. Auflage, Verlag Information Ambs, Kippenheim, 2002, ISBN 3-88550-030-2.;
Unfallrekonstruktion Hugemann (Hrsg.) Verlag autorenteam , Münster 2007;
Handbuch Verkehrsunfallrekonstruktion Burg/Moser (Hrsg.) ATZ/MTZ-Fachbuch Vieweg+Teubner Verlag, 2. Auflage 2009, ISBN 978-3-8348-0546-1;
Florian Kramer, "Passive Sicherheit von Kraftfahrzeugen", 3. Auflage, ATZ/MTZ-Fachbuch, Vieweg+Teubner Verlag, ISBN-13 978-3-8348-0536-2;
Matthias Kühn, Robert Fröming, Volker Schindler, " Fußgängerschutz - Unfallgeschehen, Fahrzeuggestaltung, Testverfahren", Springer Verlag, ISBN-13 978-3-540-34302-8;
www.unfallanalyse.de;
www.udv.de;
www.colliseum.de.

13. Sonstiges

Das Modul wird jeweils im Sommersemster angeboten.

Aktualisiert am: 11.02.2013 16:16:27